Hinter den Kulissen des Flughafens

Der Flughafen, für viele Touristen nur Mittel zum Zweck, für andere aber immer öfter auch ein Ausflugsziel. Mit dem Besucherpark reagiert der Flughafen München auf den Trend. Und auf Flughafenrundfahrten können die Besucher auch mal hinter die Kulissen schauen.

weiterlesen

online oder offline: Wo liegt die Zukunft?

Laut deutschem Reiseverband (DRV) ist 2014 die Anzahl der Resebüros erstmals seit zehn Jahren wieder gewachsen. Und das, obwohl Anbieter wie weg.de, TUI, billiger-mietwagen.de oder CamperDays im Web mit innovativen Marketing- und Vergleichsmethoden auf sich aufmerksam machen. Regelmäßig berichtet der „Mystery Shopper“ der FVW von engagierten, kundigen Reiseberatern im City-Büro wie auch von desinteressierten und inkompetenten Katalog-Verteilern. Onlineportale gewinnen Preise und Auszeichnungen für günstigste Preise und größte Transparenz – immer wieder aber ist auch von Enttäuschungen und Preisbetrug bei Online-Buchungen zu lesen. Online oder Offline: Wo liegt die Zukunft beim Reisen, fragte die Touristische Runde München.

weiterlesen

Reisen in Diktaturen: Eine Frage des Gewissens?

Was ist eine Diktatur? Nur Nordkorea unter Kim Jong-un? Oder auch Ägypten unter General al-Sisi, Kuba unter den Castros, das Saudi-Arabien der Scheichs? Was ist mit Myanmar, mit den Malediven? Und Russland unter Putin? Alles autoritär regierte Staaten, in denen Autokraten das Sagen haben. Bestenfalls als demokratiefern zu bezeichnen. Kann man da hinfahren? Guten Gewissens? Die Touristische Runde diskutierte das Thema „Reisen in Diktaturen“ und kam zu einem klaren Fazit: „Jein“

weiterlesen

Ein Gespür für Schnee

Schnee gibt es zur Zeit wieder reichlich. Aber in dieser Wintersaison hatten wir schon alles: Massenhaft Schnee auch in den Tälern, Tauwetter und Frühlingstemperaturen zu Anfang des Jahres und dann immer wieder Schneefälle auch in Gegenden, die sonst selten etwas abkriegen von der weißen Pracht. Für die Bergbahnen in den Alpen wird die Unkalkulierbarkeit des Winters zum Problem, dem sie mit den unterschiedlichsten Waffen zuleibe rücken. Mit Schneekanonen und Schneelanzen natürlich, mittels Snowfarming und Schnee-Management, mit der israelischen Wunderwaffe Snowmaker, die auch bei Plustemperaturen Schnee produziert, und seit neuestem mit einer Schneewolke. Denn einen Winter ohne Schnee wollen sie die Skiorte gar nicht vorstellen.

weiterlesen

Winterfreuden ohne Pistenstress

Wärmegrade und Sonnenschein in den Bergen. Nichts da von Schnee und Dezemberkälte. Der Winter lässt auf sich warten in diesem Jahr – auch in den Bergen. Da passte es, dass sich die Touristische Runde mit den langsamen Gangarten der Winterfreuden beschäftigte, mit jenen, die ganz ohne Stress auskommen und Zeit lassen, die Natur zu genießen.

weiterlesen

Die ganze Welt im Netz

Metasuchmaschinen beherrschen die Online-Welt. Auch im Tourismus? Die Touristische Runde diskutierte mit Managern von Kayak, TripAdvisor und des Startups MyHotelShop.de über den Istzustand und die Frage, wie sich das touristische Angebot durch Metasuchmaschinen verändern könnte.

weiterlesen
  • Das Wandern ist der Deutschen Lust.

    Das Wandern ist der Deutschen Lust.

  • Auch im Schwarzwald auf dem Mehlweg.

    Auch im Schwarzwald auf dem Mehlweg.

  • Die Allgäuer Wandertrilogie setzt auf den Dreiklang.  Bild: Allgäu GmbH

    Die Allgäuer Wandertrilogie setzt auf den Dreiklang. Bild: Allgäu GmbH

  • Auf dem Weg zur Alpspitze im Allgäu können sich die Wanderer in der Panoramaloge fühlen.  Bild: Allgäu GmbH

    Auf dem Weg zur Alpspitze im Allgäu können sich die Wanderer in der Panoramaloge fühlen. Bild: Allgäu GmbH

  • Ganz anders als im Winter schaut die Landschaft am Zürser See im Sommer aus.   Bild: Lech Zuers Tourismus

    Ganz anders als im Winter schaut die Landschaft am Zürser See im Sommer aus. Bild: Lech Zuers Tourismus

  • Der Sagenwald ist eine der Installationen am Grünen Ring.   Bild: Lech Zuers Tourismus

    Der Sagenwald ist eine der Installationen am Grünen Ring. Bild: Lech Zuers Tourismus

  • Den Wanderern im Deutschen Alpenverein ist in erster Linie die Natur wichtig.     ® Franz Gerdl

    Den Wanderern im Deutschen Alpenverein ist in erster Linie die Natur wichtig. ® Franz Gerdl

  • Aufs Hochgebirge ist das Konzept der Premiumwanderwege eher nicht anwendbar.  Bild: ©DAV-Hans-Herbig

    Aufs Hochgebirge ist das Konzept der Premiumwanderwege eher nicht anwendbar. Bild: ©DAV-Hans-Herbig

  • Kalorienbombe trifft Wanderweg:  Zusammen mit dem gleichnamigen Gebäck vermarktet das Donaubergland die Donauwellen-Wege.

    Kalorienbombe trifft Wanderweg: Zusammen mit dem gleichnamigen Gebäck vermarktet das Donaubergland die Donauwellen-Wege.

  • Hier der Blick vom Eichfelsen.   Bild: Donaubergland GmbH

    Hier der Blick vom Eichfelsen. Bild: Donaubergland GmbH

  • Kante zeigen kann man auf den Traufgängen, zum Beispiel am hängenden Stein.   Bild: Albstadt

    Kante zeigen kann man auf den Traufgängen, zum Beispiel am hängenden Stein. Bild: Albstadt

  • Nicht nur gut begehbar, sondern auch aussichtsreich sind die Traufgänge.  Hier der Blick zur Zollernburg.     Bild: Albstadt

    Nicht nur gut begehbar, sondern auch aussichtsreich sind die Traufgänge. Hier der Blick zur Zollernburg. Bild: Albstadt

  • In der Natur suchen Büro- Menschen Luft zum Durchatmen.  ® Franz Gerdl

    In der Natur suchen Büro- Menschen Luft zum Durchatmen. ® Franz Gerdl

  • Auf Weitwanderwegen bietet die Markierung einen hohen Grad an Sicherheit.  ® Slowenien Tourismus

    Auf Weitwanderwegen bietet die Markierung einen hohen Grad an Sicherheit. ® Slowenien Tourismus

  • Manchmal aber  können sich Wanderer vor Wegweisern und Orientierungshilfen kaum retten.

    Manchmal aber können sich Wanderer vor Wegweisern und Orientierungshilfen kaum retten.

  • Zumindest ein großer Teil im Hochgebirge sollte Wildnis bleiben.

    Zumindest ein großer Teil im Hochgebirge sollte Wildnis bleiben.

  • Der „Grüne Rätsel-Ring“ lädt Kinder dazu ein, knifflige Fragen in der Natur zu lösen.

    Der "Grüne Rätsel-Ring" lädt Kinder dazu ein, knifflige Fragen in der Natur zu lösen.

  • Kinder könnten wieder lernen Spaß in und Freude an der Natur zu haben.

    Kinder könnten wieder lernen Spaß in und Freude an der Natur zu haben.

Themenwege: Flanieren in der Natur oder im Schilderwald?

Themenwege boomen nicht erst seit Hape Kerkelings Mega-Seller „Ich bin dann mal weg“. Mittlerweile wandern massen auf den Spuren des pilgernden Komikers – und nicht nur Pilger. Die Menschen machen sich offensichtlich gerne auf den Weg, und scheinbar am liebsten, wenn sie ein Ziel vor Augen haben.

weiterlesen

Im Spannungsfeld: Journalisten und PR – eine unendliche Geschichte

„Sprechen wir womöglich nicht mehr auf Augenhöhe mit einander? Werden freie eventuell schlechter behandelt als fest angestellte Journalisten?“ Dr. Klaus Dietsch, der Vorsitzende der Vereinigung der deutschen Reisejournalisten (VDRJ), legte in der Einführung zur Touristischen Runde, die sich  mit den Missverständnissen zwischen Journalisten und PR-Agenturen auseinandersetzte, den Finger in die Wunde. Von möglichen Abhängigkeiten sprach er, von der Gefahr der Hofberichterstattung. Und davon, dass auch die PR einen Kodex habe. Was er verlange – Transparenz, Fairness, Integrität, Professionalität im Umgang – gelte auch für Journalisten. Doch woran hapert es, warum schaffen Journalisten und PR-Agenturen, die vor allem bei der Reise in einem Boot sitzen, es nicht, einen professionellen Konsens zu finden? 

weiterlesen

Hoch-Genuss in den Alpen

Dass der Winter nicht nur Sportlern Beine, sondern auch Genießer glücklich machen kann, bewiesen die Referenten bei der Touristischen Runde am 25. November im Sheraton München Arabellapark. Einig waren sich alle, dass die Zeiten, in denen Skifahrer die Hänge hinunterbretterten, mit dem Lift wieder hinauffuhren und sich zwischendurch höchstens eine heiße Suppe gönnten, vorbei sind. Der heutige Skifahrer, Snowboarder, Winterwanderer will mehr. Abwechslung. Zum Natur- auch den Kultur-, vor allem aber den kulinarischen Genuss. 

weiterlesen

Eitel Sonnenschein: Ausflug der Touristischen Runde nach Garmisch-Partenkirchen

Schon früh brannte die Sonne von einem durch keine Wolke getrübten blauen Himmel. Der Ausflug der Touristischen Runde nach Garmisch-Partenkirchen begann heiß, zwischendurch gab’s eine ordentliche Dusche und zum Ausklang am Riessersee schien uns wieder die Sonne. Ja, wenn Engel reisen…

weiterlesen