TUI setzt auf Nordamerika

Stabile Preise, mehr digitale Inhalte und ein vielfältiges Programm in Nordamerika: Bei der TUI-Programmvorstellung in Grand Canaria gab es keine großen Überraschungen. Die Unsicherheit über die Weltlage prägt auch die Ausrichtung des Programms. Weil in diesem Jahr die Frühbucher eher zögerlich zugriffen, bietet TUI gestaffelte Frühbucherermäßigungen zwischen zehn und 40 Prozent. Und für Familien einen Kinderfestpreis von 149 Euro in über 200 Hotels – bei Buchung bis 30. November.

weiterlesen

Dublin in 24 Stunden

Dublin ist einer der Städte, die man immer wieder besuchen kann, weil es immer wieder Neues zu entdecken gibt und weil man sich über ein Wiedersehen mit Altbekanntem freut. Auch wer nur wenig Zeit hat, kann in der irischen Hauptstadt viel erleben und das ganz ohne Stress.

weiterlesen

Winter ist: Österreich

Weiß verschneite Tannen in den Tälern, in der Sonne eisweiß glänzende Gipfel: Ein Winterstart wie aus dem Bilderbuch – und das schon am 10. November. Die Allianz Zukunft Winter konnte sich bei ihrem Netzwerk-Event im TauernSpa in Kaprun über ein perfektes Timing freuen.

weiterlesen

Algarve: Vor dem Winterschlaf

Bei uns kündigt sich der Winter an, aber an der Algarve ist es noch warm unter der Herbstsonne. Die Bade-Urlauber sind abgereist, die Strände gehören den Surfern und den Spaziergängern. Wellenreiter und Fischer sind wieder unter sich. Es ist eine ganz besondere Stimmung jetzt an der Algarve, die sich anschickt, Winterschlaf zu halten.

weiterlesen

FTI: Wachstum trotz Krise

Für FTI gibt es keine Krise in der Türkei. Bei der Vorstellung der Sommerprogramme sagte FTI-Chef Dietmar Gunz, die Türkei sei schwach gestartet und habe ein fulminantes Finale hingelegt. Die Nachfrage sei deutlich höher gewesen als das Angebot. Keine Probleme sehen die Münchner auch in Ägypten, wo sie weiter wachsen wollen. Der Erfolg gibt ihnen recht. Die Gruppe konnte den Umsatz auf 2,75 Milliarden steigern. In 18 Sommerkatalogen finden die Kunden ein abwechslungsreiches Angebot, das von den konzerneigenen Labranda-Hotels und eigenen Familienprogrammen bis zu Sonderseiten für Hundeliebhaber reicht.

weiterlesen

Thomas Cook setzt auf Bewährtes

Thomas Cook stellte die Neuheiten für den Sommer 2017 an der Algarve vor. Statt völlig neuer Ziele wird Bewährtes wieder entdeckt und neu entwickelt. Die Reiseströme werden vom Osten nach Westen umgeleitet, die Preise spiegeln die Fokussierung auf Länder wie Spanien und Griechenland. In der Ferne verteuert sich Kuba um sechs Prozent.

weiterlesen

Bad Wörishofen: Alles Kneipp oder was?

Bad Wörishofen wäre vielleicht immer noch ein Kuhdorf und kein Kurort, wenn es ihn nicht gegeben hätte: Pfarrer Sebastian Kneipp, der Wasserdoktor, war eigentlich als Beichtvater der Dominikanerinnen in den kleinen Ort gekommen. Doch sein Ruf als Heilkundiger verbreitete sich schnell, so dass Heilungssuchende von weither nach Wörishofen strömten. Bis heute zehrt das Heilbad von dem Ruf, den der gesundheitsbewusste Pfarrer genoss.

weiterlesen

Frankfurt: Zwischen Rotlicht und Romantik

Frankfurt zur Buchmesse. Das heißt volle Hallen auf dem Messegelände und ein volles Tagungsprogramm. Trotzdem lohnt es sich, zwischendurch mal rauszugehen aus den Messehallen und sich in der Stadt umzusehen. Denn da tut sich einiges. Und das nicht nur im lange Zeit übel beleumundeten Bahnhofsviertel, sondern auch gleich neben dem Römer, wo die Stadt ihre Geschichte wieder aufbaut. 11 Tipps in Messenähe.

weiterlesen

Thomas Cook: Gerne nach Sachsen?

Ein Brandanschlag auf eine Moschee in Dresden hat die Stadt wieder in die Schlagzeilen gebracht. Dresden leidet seit Pegida unter dem Image der Fremdenfeindlichkeit. Bei Thomas Cook scheint man nichts davon zu spüren. Sachsen steht bei den Kunden des Reiseveranstalters so hoch im Kurs wie kein anderes Bundesland. Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung Thomas Cook Central Europe, erklärt, woran das liegen könnte.

weiterlesen