Nachlese von der Tourismusbörse

Overtourism, Plastikmüll, Umweltverschmutzungen und Brexit - das waren wichtige Themen auf der diesjährigen Tourismusbörse in Berlin. Auffallend auch einige Abwesenheiten. Venezuela hatte angekündigt, mit einem noch größeren Stand als üblich anzutreten und trat dann gar nicht an. Auch Nordkorea fehlte. Qatar fand sich umzingelt von seinen Boykott-Feinden in einer Halle wieder. Und Großbritannien war sozusagen...
weiterlesen

Optimistische Reisewelt: Deutschland auf dem Sieger-Treppchen

Trotz der Bedrohung durch den IS, der nicht nur Menschen massakriert, sondern auch archäologische Stätten dem Erdboden gleichmacht und damit das Erbe der Menschheit zerstört und trotz der kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine wollen die Menschen auch weiterhin auf Reisen gehen. Die Stimmung auf der ITB jedenfalls war positiv und Deutschland profitiert davon.

weiterlesen

Berlin: Geheimtipps nicht nur für Mädels

Anfang März findet die weltgrößte Reisemesse in Berlin statt: Die Internationale Tourismusbörse (ITB) lädt in den Hallen unter dem Funkturm zu einer Reise um die Welt. Was aber kann man in der Stadt selbst unternehmen? Es gibt jede Menge Reiseführer für die deutsche Hauptstadt. Einer davon „Der perfekte Mädelsurlaub“ verrät Geheimtipps – nicht nur für Mädels.

weiterlesen

Nachlese von der Tourismusbörse

Mit einem Besucheransturm ging die Tourismusbörse am Wochenende im winterlichen Berlin zu Ende. Wieder einmal positionierte sich die ITB, auf der laut Messe-Geschäftsführer Dr. Christian Göke „die Weichen für die Mobilität von über einer Milliarde Reisender weltweit“ gestellt werden, als wichtigster Marktplatz für die globale Reiseindustrie. Nicht nur die Repräsentanten des Tourismus – von Veranstaltern bis zu Tourismusministern – gaben sich hier ein Stelldichein, auch die große Politik war mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem indonesischen Staatspräsidenten Susilo Bambang Yudhoyono, der das Partnerland Indonesien repräsentierte, gut vertreten. 

weiterlesen