Virtuell bummeln

Bayern virtuell.  Auch das ermöglicht Corona. Museen, Zoos und Theater sind wegen der  Pandemie zwar geschlossen, aber im Freistaat gibt es inzwischen viele digitale Angebote, mit denen man sich zu Hause informieren und vergnügen kann. Auf allen Kanälen – Web-Seiten, Facebook, Instagram und Twitter – werden virtuelle Besucher mit Führungen, Interviews, Rundgängen versorgt. Ein kleiner...

weiterlesen

Orientierungshilfe im Mautdschungel

Bald schon beginnt in Deutschland die Ferienzeit. Dann reisen wieder viele Familien mit dem Auto in die Berge oder an die Küste. Doch auf dem Weg in den Urlaub ist die Freiheit keineswegs grenzenlos. Es gibt zwar keine Schranken mehr, aber Mautstationen. Mal wird die Maut nach gefahrener Strecke abgerechnet, mal sollte eine gültige Vignette...

weiterlesen

TUI: Mit mehr eigenen Hotels und dem größten Fernreiseprogramm in den Winter

Auf Kreta ist die TUI Marktführer, und die deutschen Gäste machen den Großteil der Touristen auf der Insel aus. Das hat sich auch im Krisenjahr nicht geändert. Bei den Urlaubern ist die Stimmung auch nach Schließung der Banken vor Ort gut, bei den Griechen herrscht immer noch verhaltene Hoffung auf eine Lösung – wie auch immer. Von massenhaften Stornierungen könne keine Rede sein, versichert TUI-Cheftouristiker Oliver Dörschuck bei der Programmvorstellung von Europas größtem Reiseveranstalter.

weiterlesen

Traditionswirtshaus auf Haubenniveau: Schlosswirt zu Anif

Der Name ist Programm. Der Schlosswirt zu Anif steht wirklich direkt neben dem romantischen Wasserschloss, das bis heute im Besitz der gräflichen Familie von Moy ist und sich gegen neugierige Blicke mit einem großen Tor abschirmt. Dabei beschert der Anblick des zinnenbewerten Schlosses mit dem pittoresken Turm jedem Cineasten ein Déja-Vu-Erlebnis. War der Sitz derer von Moy doch Kulisse für Filme wie „Sound of Music“ oder die „Akte Odessa“. Auch der benachbarte Schlosswirt, der mit seiner einladenden Front an der Straße sitzt, als warte er nur darauf, dass man bei ihm absteigt, gehört noch immer den Moys, wird allerdings Petra Gassner (House of fine Catering)geführt. 

weiterlesen

Strasserwirt

Von außen wirkt das Haus anheimelnd, ein behäbiger Bau mit Lüftlmalerei. Der „Herrenansitz“ im Osttiroler Örtchen Strassen war Pilgerherberge und Poststation. 400 Jahre hat das Stammhaus auf dem Buckel, die Grundmauern sind noch viel älter. Zusammen mit einem architektonisch geglückten Anbau steht es heute für moderne Hotellerie mit einem Gespür für Tradition.

weiterlesen