Corona Pandemie: Omikron und kein Ende

Die Corona Pandemie ist noch längst nicht besiegt. In manchen Ländern gehen die Inzidenzzahlen durch die Decke. Auch Deutschland ist betroffen, und immer mehr Bundesländer setzen auf 2 G oder gar auf 2G-plus in Hotels und Restaurants. Und inzwischen scheint sich die neue Variante Omikron auch in Europa auszubreiten, das wie einige andere Länder Afrikas auch, zum Virusvariantengebiet erklärt wurde. Aber noch wird gereist – auch in Hochrisikoländer. Allerdings wollen auch immer mehr Staaten nur Geimpfte ins Land lassen. Airlines und Kreuzfahrtreedereien sehen das ähnlich. . Die Regelungen ändern sich ständig, es ist nicht leicht, alle zu berücksichtigen. Diese Zusammenfassung ist zwar aktuell, aber ohne Garantie auf Vollständigkeit.

weiterlesen

Rhodos: Nachhaltigkeit im Visier

Schon vor 50 Jahren haben die Mitglieder des Club of Rome „Die Grenzen des Wachstums“ angemahnt. Begrenzt wurde seither kaum etwas. Im Gegenteil, Die Weltbevölkerung hat sich mehr als verdoppelt, der Konsum mehr als verzehnfacht und im Tourismus scheint es ohnehin keine Grenzen zu geben. Doch angesichts des Klimawandels hat ein Umdenken eingesetzt, wie die Initiative der TUI auf der griechischen Ferieninsel zeigt: Das Co Lab Rhodos soll Blaupausen für einen nachhaltigen Tourismus der Zukunft liefern.

weiterlesen

3 Wünsche für 2022

Schön wäre es wenn es die Fee wie im Märchen gäbe, die 3 Wünsche erfüllten kann. Für die nächsten 11 Monate dieses Jahres zum Beispiel, das jetzt schon von Omikron überschattet wird. Ganz besonders leidet der Tourismus, denn geschlossene Grenzen und immer neue Corona-Auflagen und -Einstufungen machen die Reiseplanung kompliziert und verderben oft genug die Reiselaune. Was würden sich Touristik-Experten wünschen, wenn sie drei Wünsche offen hätten. Ich habe 3 Frauen und 3 Männer gefragt, die im Bereich Tourismus tätig sind.

weiterlesen

Tschüss, Airbus A380

Das größte Passagierflugzeug der Welt, der A380, ist Geschichte. Airbus stellt den Bau des Riesenfliegers ein. Der letzte seiner Art wurde Ende dieses Jahres an Emirates ausgeliefert. Prof. Dieter Scholz von der Hochschule für angewandte Wissenschaften, beschäftigt sich in seinem Nachruf mit dem Giganten der Lüfte und den Problemen, die er mit sich brachte.

weiterlesen

Ein Hoch auf die Brückentage

2021 hat die Arbeitnehmer nicht gerade mit Brückentagen verwöhnt. 2022 sieht es schon besser aus. Wer Glück hat und vorausschauend plant, kann die Urlaubstage glatt verdoppeln. Die Brückentage-Infografik von Travelcircus zeigt was möglich ist.
Auch wenn 2022  der Tag der Arbeit,  der 1. Mai ein Sonntag ist,  können mit 26 Urlaubstagen bis zu 60 freie...

weiterlesen

Corona und Storno

Der Kemptener Reiserechtler Prof. Ernst Führich, bekannt als Autor des Standardwerks „Reiserecht“ meldet sich mit einer Warnung an die Reisenden zu Wort: Kostenfrei ist vorbei, sagt Führich und meint damit, dass man bei neu gebuchten Reisen nicht auf die Kulanz der Reiseveranstalter hoffen kann. Wer dennoch Sicherheit haben will, sollte einen Flex-Tarif buchen, rät Führich.

weiterlesen

VDS schlägt Alarm

Viel Politikschelte gab es bei der Pressekonferenz des Verbands Deutscher Seilbahnen – und viel Unverständnis für die neue 2G-plus-Regelung. Die Maßnahmenseien mit „heißer Nadel gestrickt“ und brächten am Ende nichts, ärgerte sich VDS-Präsident Matthias Stauch. Ein normaler Skibetrieb sei damit wirtschaftlich nicht möglich. Es sei an der Politik, da nachzubessern.

weiterlesen

Dertour: Luxus und Beratung

Als dritter der großen Veranstalter hat die Der Touristik die Sommerprogramme vorgestellt – online. Zugleich hat der Veranstalter verkündet, Dertour künftig zur Leitmarke zu machen. Damit verändern sich auch die Namen der Reisebüros. In den Programmen, die online, in Katalogen und in einem Magalog präsentiert werden, findet sich dem Trend nach Höherwertigem entsprechend viel Luxus, es gibt aber auch Sparangebote vor allem für Familien und nachhaltige Hotels für umweltbewegte Reisende. Die letzte Präsenz-Programmvorstellung fand übrigens in Qatar statt (Beitragsbild).

weiterlesen

Studiosus: Viel Weiß auf der Landkarte

Studiosus hat für das Jahr 2022 neun Kataloge aufgelegt – mit Fernreisen und Reisen in Europa. Vier davon sind von der Tochter Marco Polo. Der Münchner Studienreiseveranstalter geht mit einer guten Portion Optimismus ins neue Jahr. Dabei war 2021 alles andere als erfolgreich. Auch die Durchführung der Reisen, die erst im zweiten Halbjahr möglich war, stellte den Veranstalter vor Probleme.

weiterlesen