Ein Hoch auf die Brückentage

2021 hat die Arbeitnehmer nicht gerade mit Brückentagen verwöhnt. 2022 sieht es schon besser aus. Wer Glück hat und vorausschauend plant, kann die Urlaubstage glatt verdoppeln. Die Brückentage-Infografik von Travelcircus zeigt was möglich ist.
Auch wenn 2022  der Tag der Arbeit,  der 1. Mai ein Sonntag ist,  können mit 26 Urlaubstagen bis zu 60 freie Tage erreicht werden –  in Bayern und Baden-Württemberg.

Copyright: Travelcircus

 

Besondere Feiertage

Durchschnittlich haben die Deutschen rund 29 Urlaubstage im Jahr. Neun von 20 deutschen Feiertagen sind bundesländerübergreifend. Es gibt allerdings auch Besonderheiten wie den Frauentag in Berlin am 8. März (Dienstag), den Weltkindertag in Thüringen am 20. September (Dienstag)  oder das Augsburger Friedensfest am 8. August (Montag), das nur in Augsburg Feiertag ist.

Günstig überbrückt

Sommerurlauber sollten die Feiertage im Mai und Juni nutzen – denn die Sommerferien 2022 beginnen frühestens am 4. Juli.  Wer früher reist, profitiert von günstigeren Preisen und könnte auch noch leere Strände vorfinden.  Zu Christi Himmelfahrt (26. Mai) kann das Pensum der Urlaubstage sogar vervierfacht werden.  Und eineinhalb Wochen später ist schon Pfingsten.

Mit Abstand: Badefreuden am Katsiki Strand auf Lefkas

Glückliches Bayern

Während die meisten Bundesländer im August noch von den freien Tagen im Juni zehren
müssen, können sich die Bayern und die Saarländer über einen freien Montag am 15. August freuen: Mariä Himmelfahrt ermöglicht bei Einreichen von vier Urlaubstagen
zwischen dem 16. und 19. August eine 9-tägige Auszeit. Wer in Augsburg wohnt,  kann mit dem Friedensfest gar aus  aus acht beantragten Urlaubstagen  16 freie Tage machen.

Verlängerte Wochenenden

Nach der Brückentagflaute 2021 wartet der Oktober 2022  mit zwei Auszeit-Möglichkeiten auf:  Sowohl der Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) wie auch der Reformationstag fallen auf einen Montag.  Beste Gelegenheit also für ein verlängertes Wochenende!  Während auch der November noch Gelegenheit für Brückentage bietet, sieht es an Weihnachten noch eher mau aus:  Der Heilige Abend fällt auf den Samstag, der 1. Weihnachtsfeiertag auf den Sonntag.  Mehr Infos unter https://www.travelcircus.de  

 

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.