Brückentage 2023: Chancen im Mai

Noch zweieinhalb Monate.  Dann ist dieses Jahr auch schon wieder Geschichte.  Doch es gibt Grund zur Zuversicht:  2023 könnte ein tolles Urlaubsjahr werden, wenn es um die verfügbaren Tage geht. Denn die Brückentage liegen deutlich günstiger als in diesem Jahr. Statt acht fallen nur noch drei Feiertage auf ein Wochenende. Wer besonders clever plant, kann 2023 aus 25 Urlaubstagen 61 freie Tage rausholen.

Den Urlaub mindestens  verdoppeln

Damit Reisefans schon frühzeitig planen können, haben die Reiseexperten von Travelcircus alle Feiertage 2023 genauer unter die Lupe genommen. Sie zeigen, wie es möglich ist, seinen Jahresurlaub auch im nächsten Jahr mehr als zu verdoppeln.

Ein ganz besonderer Feiertag

Wer in Bayern, Baden-Württemberg oder im Saarland wohnt, hat gut lachen, denn in diesen Bundesländern kann man die meisten freien Tage sammeln. Und noch etwas: Vier Bundesländer und eine Stadt haben je einen Feiertag nur für sich: Thüringen den Weltkindertag, Sachsen den Buß- und Bettag und Augsburg in Bayerisch-Schwaben das Friedensfest.

Frauentag im März

Es fängt zwar nicht ganz so toll an, weil Neujahr auf einen Sonntag fällt, aber der Dreikönigstag ist dafür ein Freitag. Davon profitieren Menschen in Bayern, Baden-Württemberg und in Sachsen Anhalt. Am 8. März freuen sich dafür Mecklenburg-Vorpommern und Berlin über den Frauentag am Mittwoch. Ostern ist mit seinen Feiertagen Karfreitag und Ostermontag keine Überraschung: Diesmal liegen die beiden freien Tage auf dem 7. und 10. April.

Graphik: Travelcircus

Tag der Arbeit am Montag

Die besten Chancen, freie Tage zu horten, bietet der Mai. Schon der 1. Mai, der Tag der Arbeit, liegt auf einem Werktag, dem Montag. Am 18. Mai, einem Donnerstag, ist der Feiertag Christi Himmelfahrt. Ende Mai folgt dann noch Pfingsten mit dem freien Pfingstmontag am 29. Mai. Für Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und das Saarland bringt auch der Juni einen Feiertag: am Dienstag, 8. Juni, ist Fronleichnam.

Himmelfahrt und Weltkindertag

Im August können sich vor allem die Augsburger freuen. Ihr Friedensfest, der 8. August, liegt auf einem Dienstag. Und eine Woche später steht für die Bayern und die Saarländer Mariä Himmelfahrt auf dem Kalender. Dafür dürfen die Thüringer als einziges Bundesland am Mittwoch, 20. September, den Weltkindertag feiern.

Weihnachts-Schmankerln

Der Oktober beginnt erfreulich mit dem Tag der Deutschen Einheit an einem Dienstag, und endet für immerhin neun Bundesländer mit dem Reformationstag, der ebenfalls auf einen Dienstag fällt. Hauptsächlich katholische Bundesländer werden am 1. November mit Allerheiligen am Mittwoch entschädigt. Der Buß- und Bettag am 22. November, auch einem Mittwoch, ist dann nur in Sachsen ein Feiertag.
Zum Happy End noch Weihnachten: der erste und der zweite Weihnachtsfeiertag fallen auf den Wochenanfang Montag und Dienstag. Da kommen schon ein paar freie Tage zusammen.

Mehr Infos unter www.travelcircus.de/urlaubsziele/brueckentage/

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.