Mehr Deutschland bei Thomas Cook

„Viele Menschen entdecken die alte Heimat neu als Reiseziel“ so Bundeskanzlerin Merkel kürzlich auf dem Tourismusgipfel. Nicht nur aufgrund der Sicherheitslage oft auch wegen der schönen Erinnerungen. Bei den Kurzreisen ist Deutschland das Reiseziel Nummer 1, längere Reisen führen immerhin noch 30 Prozent der Deutschen in die eigene Heimat, wobei Bayern nach der Reiseanalyse unangefochten an der Spitze liegt, gefolgt von Mecklenburg Vorpommern und Nordrhein-Westfalen.  Der Veranstalter Thomas Cook reagiert auf den Trend und bietet in seinen neuen Ganzjahreskatalogen mehr Deutschland an – auch bei Flußkreuzfahrten und Städtereisen.

Reiselust am Rhein und in Rust

Besonders beliebt bei Kurzreisen ist der Europa-Park Rust, bei Flußkreuzfahrten ist der Rhein der Favorit.
Preisbeispiele:
Eine Übernachtung mit Tagesticket im Europapark 147 Euro
Rhein Single-Special 8 Tage in der Zweibett-Kabine zur Einzelnutzung ab 779 Euro

Rundum-Service und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Kunden, die Deutschland beim Veranstalter buchen, schätzen nach Meinung von Stefanie Berk, Vorsitzende der Geschäftsführung Thomas Cook Central Europe, den Rundum-Service ebenso wie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die Vergünstigungen für Familien. Mit der Flex-Option für neun Euro, die kostenloses Umbuchen bis zehn Tage vor der Abreise bietet – bei Städtereisen bis 24 Stunden vor der Abreise – will Thomas Cook noch mehr Inlandstouristen von den Vorteilen einer Veranstalterreise überzeugen. Für den Winter bietet jetzt auch Neckermann in über 180 Hotels eine Schneegarantie, die das Umbuchen auf ein anderes Hotel ermöglicht, wenn bis fünf Tage vor der Anreise nicht 75 Prozent der Lifte geöffnet sind. Die Preise bleiben stabil. Es gibt noch mehr Frühbucher-Vorteile:  In mehr als der Hälfte aller Hotels können Kunden bis zu 20 Prozent sparen, wenn sie sich bis Ende Januar oder Ende Februar entscheiden. Dazu kommen noch Angebote von Gratis-Nächten wie 7=6, 5=4 oder  3=2.
Infowww.neckermann-reisen.de

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.