Aufgefrischte Marke: Präsentation der Sommerprogramme von Thomas Cook

Weil der Kunde „deutlich mehr Dialog“ erwarte, verstärken die Veranstalter der Thomas Cook AG ihre Online-Aktivitäten. Bei der Programmpräsentation im türkischen Kusadasi präsentierte Michael Tenzer, Vorsitzender der Geschäftsführung, eine aufgefrischte Marke Neckermann und ein stabiles Preisbild für den Sommer 2015.
Jünger und fröhlicher soll der Veranstalter daher kommen. Aus dem erfolgreichen aber altbackenen Slogan „Neckermann macht’s möglich“wird Hashtagmachtsmöglich, was schon anzeigt, wohin die Reise geht: Mehr in die digitale Welt, in die sozialen Netzwerke, hin zur „augmented reality“, die offline mit online verbindet. Etwa durch die App travel insight, bei der unter anderem Drohnen-Videos Hotels aus allen Perspektiven zeigen. In der schönen neuen Online-Welt sollen auch die Kunden aktiv werden und zum Beispiel ihre Urlaubsbilder und -Eindrücke posten. Auf der neu gestalteten Website wird Suchen und Buchen einfacher und auf dem gut eingeführten Travelguide gibt es jetzt eine eigene Rubrik für Nachhaltigkeit am Reiseziel. Mit all diesen Aktivitäten wollen die Thomas-Cook-Veranstalter noch mehr online-Buchungen generieren und damit der Online-Konkurrenz Kunden abnehmen. Auch die Reisebüros sollen von den Neuheiten profitieren und sich künftig mit Lounge- und Inspirationsbereichen sowie smarten Schaufenstern auf der Höhe der Zeit zeigen.
Natürlich gibt es für den Sommer auch einige Neuheiten. Bei den Städtereisen sind künftig auch Fernbusse im Angebot. Das Luxusprogramm wurde kräftig ausgebaut, u.a. ist Thomas Cook der einzige Veranstalter, der die Suite im Schloss Schönbrunn in Wien im Angebot hat – für schlappe 1950 Euro pro Person, natürlich mit einigen Extras wie Butler-Service und Blumengruß. Das fürstliche Frrühstück ist im Preis inbegriffen. Eher moderat sind die Preissteigerungen für den Sommer. Bei den Autoreisen gibt es leichte Steigerungen, auf der Fernstrecke leichte Senkungen etwa in Kenia und Kuba, allerdings erhöht Thailand die Preise um vier Prozent.
Neue Programme gibt es für Familien mit Kindern, das digitale Urlaubskonzept Sun Connect wird ausgweitet, Jugendliche können bei Nacht auf Photo-Walks gehen oder in Bootcamps übernachten. Auf Familien mit jüngeren Kindern warten in den Familienhotels die Maskottchen Lollo und Bernie – Giraffe und Bär. Und Nachwuchskicker können in Fußballcamps, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinder Sport Akademie veranstaltet werden, zum Torschützenkönig werden.

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.