Unesco verändert die Perspektive

Ein Unesco-Titel ist heiß begehrt, bringt er doch Kulturtouristen. Salzburg ist Weltkulturerbe, Linz Unesco City of Media Arts. Beide österreichischen Städte profitieren auf ganz unterschiedliche Art von ihren Titeln. Während Salzburg viel von seiner Geschichte zehrt, blickt Linz in die Zukunft. Das soll nicht heißen, dass Salzburg aus der Zeit gefallen und Linz geschichtsvergessen ist. Aber die Schwerpunkte sind unterschiedlich. Ein Vergleich.

weiterlesen

Valletta und die Strait Street

Es gibt viel zu sehen und zu erleben in der Kulturhauptstadt 2018 Valletta. Die Hauptstadt des kleinen Inselstaats Malta mit den prunkvollen Kirchen und Palästen, erbaut von den Rittern des Malteser Ordens und benannt nach deren Großmeister Jean Parisot de la Vallette, ist zwar immer noch prunkvoll, leidet aber unter Auszehrung. Die Einwohner ziehen in die Umgebung. Die Wiederbelebung der Strait Street, einst Amüsier- und Rotlichtviertel, soll neues Leben in die Stadt bringen.

weiterlesen

Der Christbaum und der See

Weihnachten ist das Fest der Tradition. Die Krippe gehört dazu, der Weihnachtsmarkt und natürlich der Christbaum. In Klagenfurt geht es dem Weihnachtsbaum seit 40 Jahren an den Kragen. Er wird im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im See versenkt. Zur Erinnerung an die Ertrunkenen im See und weltweit.

weiterlesen

Salzburg: Strippenzieher und Menschlein

Wir leben in digitalen Zeiten. Und doch haben Marionettentheater wie in Augsburg oder in Salzburg ein treues Publikum. Vielleicht gerade weil sie analog sind, nicht digital. Oder weil das Spiel mit den kleinen Menschlein, die nicht altern und mit einem Gesichtsausdruck auch Dramen überstehen, einfach faszinierend ist. Auf jeden Fall ist der Blick hinter die Kulissen aufregend wie ein Besuch im Salzburger Marionettentheater beweist.

weiterlesen

Kreuzfahrt: Dickschiffe im Legobaukasten-Prinzip

Papenburg, einst Moorkolonie, später Sitz vieler Werften, ist heute vielen Kreuzfahrern ein Begriff. Denn aus der letzten noch existierenden Werft, der Meyer Werft, kommen die größten Kreuzfahrtschiffe, die auf den Weltmeeren unterwegs sind.

weiterlesen

Ausseerland: Heimat der Dichter und Dirndl

Die Dichter liebten das Ausseerland und die Nazis. Und der Erzherzog liebte ein Kind des Ausseerlands, die Postmeisterstochter Anna Plochl. Liegt es an der fast schon kitschig-schönen Landschaft, dass es die Menschen in diese Ecke Österreichs zieht oder sind es auch die Menschen mit ihren Traditionen, die den Reiz der Gegend ausmachen? Wahrscheinlich beides, denke ich. Auf jeden Fall lohnt das Ausseerland einen Besuch, und das nicht nur deswegen, weil Szenen für den Bond-Film „Spectre“ hier gedreht wurden…

weiterlesen

Das Märchen von Castelfalfi

Es hat lange gedauert, bis das ehrgeizige TUI-Projekt Castelfalfi in der Toskana Gestalt annahm. Jetzt wurde das neue Fünf-Sterne-Hotel Castelfalfi TUI Blue Selection eröffnet und die Zukunft des ehemals aussterbenden Örtchens als Touristenresort scheint gesichert. Ein erster Besuch.

weiterlesen

Inselträume auf Herm

Ein kleines Eiland im Ärmelkanal, das kleinste Gefängnis der Welt, eine Zwergschule und keine Rentner – das Ist Herm, die kleine Schwester von Guernsey. Was die Insel mit einem deutschen Adligen zu tun hat und warum hier niemand alt werden darf.

weiterlesen

Romantische Auszeit auf Guernsey

Die Kanalinsel Guernsey, zwischen England und Frankreich gelegen, hat angeblich das Beste von beiden Ländern. Man spricht wie die Engländer und isst (manchmal) wie die Franzosen. Und man ist gleich am Meer. Auguste Renoir war begeistert und Victor Hugo ließ es sich auf der Insel gut gehen. Auch für Touristen gibt es viele Gründe, Guernsey zu besuchen.

weiterlesen