Doppelter Märchenkönig im Allgäu

Die Protagonisten sind ebenso aufgeregt wie Füssens Tourismusdirektor Stefan Fredlmeier. Kein Wunder, die Rückkehr des legendenumwobenen Märchenkönigs steht unmittelbar bevor. Auf der Internationalen Tourismusbörse warb das Allgäu mit einer Musical-Vielfalt wie sie sonst eher von Metropolen erwartet wird. Denn Ludwig II. kehrt gleich in zweifacher Ausführung an den Forggensee zurück – und Fredlmeier freut sich über „zwei musikalische Veranstaltungsleuchttürme“.

Mit Crowdfunding zur Musical-Renaissance

Verantwortlich für die Wiederbelebung von Ludwig², der Neufassung des ersten Musicals im damals neuen Musicalhaus, ist Benjamin Sahler, der mit seinem Team das Musical mit der Musik von Konstantin Wecker, Christopher Franke und Nic Raine sowie dem Text von Rolf Rettberg ab 11. August auf die Bühne bringt.

Benjamin Sahler lässt das Ludwig-Musical wieder aufleben.

Benjamin Sahler lässt das Ludwig-Musical wieder aufleben.

Ermöglicht hat die Auferstehung des musikalischen Märchenkönigs das „Wunder von Füssen“, wie Sahler sagt. Damit meint er die erfolgreichste Crowdfunding-Aktion in der europäischen Theater- und Musikgeschichte, die Kartenvorbestellungen im Wert von 165 000 Euro erbracht und damit die Erwartungen um mehr als das Doppelte übertroffen hat. Sahler hat sich vom „pazifistischen Grundgeist des Musicals“ ebenso begeistern lassen wie von „der wunderschönen Musik“ und dem Theaterhaus, für ihn eines der schönsten in Deutschland. Davon, dass bereits zwei Musicals insolvent geworden sind, lässt sich der freiberufliche Regisseur nicht schrecken. „Das Potenzial ist da,“ gibt er sich optimistisch. „Diesmal wird es funktionieren.“ Gespielt wird nicht das ganze Jahr über, sondern über eine Sommerspielzeit von drei Wochen. Premiere ist am 11. August.

Die Träume des Schwanenprinzen

Um diese Zeit ist Ludwig allerdings auch noch anderweitig in Füssen zugegen. Janet Chvatal und Marc Gremm, die das Luwig-Musical vor elf Jahren nach Füssen gebracht hat, verwirklichen ihren Traum und inszenieren die Träume des Märchenkönigs auf dem Forggensee-Schiff „MS Füssen“ und an Land.

Füssen Musical Janet Chvatal und Marc Gremm

Wollen Träume wahr werden lassen:  Janet Chvatal und Marc Gremm

Von einer Musical-Abenteuerreise spricht Janet Chvatal, die im goldenen Dirndl nach Berlin gekommen ist, und Marc Gremm erklärt, wie „das ganz neue Format“ funktionieren soll: Die Gäste werden bei der Uraufführung am 30. Juli und den folgenden Aufführungen bis zum 23. August am frühen Abend an Bord des „ersten Musicalschiffes Deutschlands“ begrüßt. Und während das Schiff in die Abenddämmerung hineinfährt, erleben sie an Bord und an Land, wie Ludwigs Sagenwelt und seine Träume in der „blauen Stunde“ Gestalt annehmen. „Der Schwanenprinz ist die Geschichte des jungen Prinzen, der den Mut hatte, an seine Träume zu glauben und sie als König zu verwirklichen“, schwärmen die beiden Initiatoren, die den Hollywood-Komponisten Nic Raine für die Schwanenprinz-Melodien gewinnen konnten. Ihn kennen sie von der ersten Ludwig²-Produktion, in der sie beide als Ludwig und Sisi zu sehen waren. Mit ihrer Produktion will das Paar auch beweisen, dass Träume wahr werden können.

Info: Der Vorverkauf für Ludwig² – Der Mythos lebt läuft online über die Musical-Website www.bau-ein-schloss-wie-ein-traum.de, über www.muenchenticket.de, www.eventim.de sowie über die Ticket-Hotline 08362 5077-331 des Festspielhauses
Tickets für den Schwanenprinz gibt es unter www.derschwanenprinz.de

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.