Augsburg: Geht mit dem Helio die Sonne auf?

Sie haben‘s gerade noch so hinbekommen, wie Projektleiter Sebastian Kühn beim Presse-Rundgang durch das neue Helio am Augsburger Hauptbahnhof salopp formuliert. Dabei dürfte ihm ein ziemlich großer Stein vom Herzen gefallen sein, denn das Gebäude war jahrelang ein Problemfall für die Stadt und die Umbauzeit mit drei Jahren auch nicht gerade kurz.

Die Edel-Muckibude lässt noch auf sich warten

Jetzt also steht die Eröffnung an – auch wenn noch nicht alle Mieter fertig sind. Das neue Fitness-Center John Reed Black Label, eine Art Edel-Muckibude mit Wellness-Bereich, lässt noch auf sich warten. Und im hellen, freundlich wirkenden Erdgeschoss ist auch noch eine Einzelhandelsfläche frei.

Von  Gleis 1 direkt ins Helio

Dafür ist schon sicher, dass Woolworth wieder nach Augsburg kommt, für Kühn „ein echtes Highlight“. Die breite Mall, auf die er mit Stolz verweist, soll auch offen sein für Pop-up-Events.  Und durch den direkten Zugang zu Gleis 1 sollen auch Bahnfahrer und -Pendler ins knallgelbe Helio gelockt werden.

700 Plätz in der Radgarage

Für Autofahrer steht eine Tiefgarage mit 593 Plätzen zur Verfügung, die vom Münchner Parkgaragenbetreiber Park one nach einem innovativen Konzept betrieben wird. Für Radler gibt 700 Plätze in der Radgarage.  Die meisten davon sind schon vergeben, und draußen stehen immer noch „Wildparker“.

Der Name Helio verweist auf den Sonnengott

Der Name Helio verweist nicht nur auf die allgegenwärtige Farbe, sondern auf keinen Geringeren als den Sonnengott Helios. Ob in Augsburg mit dem neuen Konzept – Motto: „Für alle, die Augsburg lieben“ auch die Sonne aufgeht, muss sich erst noch zeigen.

Der OB ist voll des Lobes

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl gibt sich schon mal zuversichtlich bei der Pressekonferenz im neuen CineStar, wo die Zuschauer in den neuen Recliner-Sesseln versinken können. „Man sitzt bequem,“ stellt Gribl fest und lobt das Gesamtprojekt Helio und seine Bedeutung für die Stadt und die „Mobilitätsdrehscheibe“: Die Eigentümerin des Helio, die Objektgesellschaft der Activum SG, gehe „praktisch in Vorlage“. Schon heute, so der OB, sei das Projekt Augsburg City „ein Riesenerfolg“ und wie das „Jahrhundertprojekt Hauptbahnhof“ gehöre auch das Helio dazu. Dieser „Solitär“ werde die notwendige Dynamik fördern und positiv auf die ganze Stadt ausstrahlen.

Eine neue Mitte für Augsburg?

Projektleiter Kühn betonte, dass man das Gebäude „komplett entkernt und in die moderne Zeit gehoben“ habe. Helio wolle kein Einkaufszentrum sein, sondern „eine neue Mitte“ mit Nahversorgung und Entertainment. Dafür seien die 38 000 Quadratmeter auch klar strukturiert mit 40 Prozent Büroflächen, 30 Prozent Freizeiteinrichtungen, 20 Prozent Nahversorgung und zehn Prozent Gastronomie.

Im neuen  Cinestar ist alles 3D

Auch ins neue Cinestar wurde mit vier Millionen Euro kräftig investiert, so Geschäftsführer Oliver Fock. Alle Säle sind mit „Real D“ (laut Wikipedia „ein digitales 3D-Polarisationssystem für 3D-Filme“) ausgestattet. Ins Programm sollen künftig auch Filme in Originalsprache kommen, außerdem werde „Gaming ein Thema“. Eine stylische Cocktailbar lädt vor oder nach dem Kino zum Verweilen ein. „Wir lieben Augsburg und sind deshalb zurückgekommen,“ antwortete Fock auf entsprechende Fragen.

Das Band wird zweimal durchschnitten

Im Anschluss fand noch ein „Ribbon-Cutting“ mit drei Scheren statt, sicher eine Seltenheit. Deshalb musste es wohl auch wiederholt werden.
Morgen um 11 Uhr eröffnet das Helio seine Türen auch für die Öffentlichkeit. Dann können sich die Augsburger selbst ein Bild von dieser „neuen Mitte“ machen.

Hintergrund

Die ActivumSG Capital Management Ltd ist ein auf Jersey ansässiger Immobilieninvestment Manager mit schwerpunkt auf Deutschland und Spanien. Die Gruppe wurde 2007 von Saul Goldstein gegründet. ActivumSG verwealtet der zeit fünf geschlossene Immobilienfonfs mit insgesamt rund 1,5 Millarden Euro Assets under Mangement. Die Fonds der ActivumSG investieren in hochwertige Immobilien und Immobilienfirmen mit bisher nicht ausgeschöpftem Potenzial. Dazu passt auch das Helio. Weitere Projekte finden sich unter http://www.activumsg.com/portfolio/

Aktueller Stand

Bei der offiziellen Eröffnung  standen die Kunden noch vor einigen verschlossenen Türen,  wie die Augsburger Allgemeine feststellte:  Rewe will erst im Spätherbst eröffnen, ebenso Woolworth, das Bowling Center, der Asia-Laden, die Bäckerei Rager und die Tanzschule Hep Cat Club.  Das Fitness Center John Reed Black Label hat die Eröffnung gar erst für Frühjahr 2019 geplant.  Rechtzeitig geöffnet haben der Drogeriemarkt dm, die Burger-Kette Peter Pane, die Alpha-Apotheke, der Dönerladen Oliva und CineStar.

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.