Appetitkiller: Tom Hillenbrands „Rotes Gold“

Mögen Sie Thunfisch? Obwohl Sie wissen, dass vor allem der rote Thunfisch vom Aussterben bedroht ist? In den Aldiana-Clubs kommt er deswegen nicht mehr auf den Tisch. Bei Ihrem Lieblings-Japaner schon? Dann lesen Sie doch mal den neuesten Krimi von Tom Hillenbrand, der diesmal den Koch Xavier Kieffer als Spürnase in die Sushi-Lokale dieser Welt entsendet. Die mörderischen Machenschaften, die der Luxemburger dort aufdeckt, verschlagen Ihnen garantiert den Appetit. Sollen sie wohl auch. Nur dann hat der rote Thunfisch eine Chance auf Überleben. Wie auch schon in seinem ersten Krimi „Teufelsfrucht“ ist Tom Hillenbrand auch in „Rotes Gold“ ganz nah dran am Thema und an der Küche. Der Journalist hat gründlich recherchiert und füttert seine Leser mit entsprechend viel Hintergrundinformationen – auch dazu, wie wenig die meisten der bei uns servierten Sushi mit dem japanischen Original zu tun haben. Na dann, guten Appetit. 
Info: Tom Hillenbrand, Rotes Gold – ein kulinarischer Krimi, KiWiPaperback, 350 S., 8,99 Euro

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.