Neues bei der TUI

Auf Mallorca präsentierte sich die TUI moderner und individueller denn je. Die Reisepreise bleiben weitgehend stabil, dank der Mittelstrecke, wo die Frühbucherpreise teilweise unter dem Vorjahr liegen. Fernreisen werden um zwei Prozent teurer, dazu trägt Asien mit einem Plus von vier Prozent bei – allein in Burma steigen die Preise um zehn Prozent. Günstiger werden Reisen nach Afrika, vor allem nach Südafrika (-5 Prozent). Die wichtigsten Neuheiten in Kürze:
Auf Madeira gibt es eine Kulturreise nur für Frauen.
Für Langzeiturlauber gibt es eine Flatrate. Aber 84 gebuchten Nächten können sie bis zum Ende der Saison kostenlos urlauben, auch die Basisverpflegung ist inklusive. Die Langzeiturlauber haben auch weiterhin die Möglichkeit eines kostenlosen Heimfluges.
Für Rundreisen gilt eine maximale Teilnehmerzahl von 20. Bei "Meine Reise" kann der Kunde kreativ werden und seine eigene Reise entwerfen – das Angebot gilt für Süd- und Ostafrika, für Australien und Neuseeland.
Mehr individuelle Reiseformen im Fernreisekatalog. Das Logo "Recommended by Michael Poliza" steht für das Besondere: Der Fotograf und Globetrotter hat 23 solcher Empfehlungen abgegeben. Bilder und Filme, die man per Handy-Scan abrufen kann, sollen Lust auf diese Ziele machen.
Für Einsteiger im Wintersport gibt es eine Ski- und -Snowboard-Geld-zurück-Garantie. Sie wird fällig, wenn Gäste nach einem dreitägigen Kurs eine blaue Piste nicht sicher bewältigen können.
Zeitgeistig sind auch Burnout-Seminare, die sich unter den Gesundheitsreisen finden.
Erstmals werden die Kataloge mit dem Internet verknüpft, um der multimedialen Reiseplanung der Kunden gerecht zu werden. Unter http://www.tui-katalog.info können Kunden alle wichtigen Informationen zu den im Katalog beschriebenen Hotels abrufen.

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.