Wo warst du, Adam: Jutta Richters „Der Anfang von allem“

Der Anfang von allem
(Buch)
Autor: Jutta Richter
Verlag: Hanser Belletristik
Erschienen am: 2008-08-23
Seiten: 112
ISBN: 3446230963

Es ist eine Geschichte so alt wie das Gedächtnis der Menschheit und doch immer wieder neu interpretiert: Die Geschichte von der Erschaffung des Menschen und der Vertreibung aus dem Paradies. Glaubenssache für die einen, Märchen für die anderen. Jutta Richter, als Kinderbuchautorin vielfach ausgezeichnet, hat am Zeitgeist Maß genommen und den alten Stoff neu zugeschnitten, poetisch, zärtlich, sinnlich.

Sie hat sich von der Bibel inspirieren lassen und von der Literatur. Bert Brechts weiße Wolke findet hier ihr Pendant als Symbol der ersten Liebe. Der alte Adam, der Einsame, der Verbitterte erinnert sich an das Glück der Zweisamkeit – und nur die Katze hört ihm zu und manchmal erzählt auch sie, wie das war, damals im Paradies.
Eva, das ist Adams Traum, die Erfüllung, das Wunder – und doch der Anfang vom Ende. Denn Eva will mehr, sie ist nicht zufrieden mit dem, was der Herr ihnen gewährt. Und Adam ist zu schwach, die Frau, die sein Kind unter dem Herzen trägt, in die Schranken zu weisen. So kommt es, wie es kommen musste: Die beiden müssen den Garten verlassen, der Adam so lange Heimat war. Nicht weil sie den Apfel gegessen hatten, sagt der Herr, sondern weil Adam die Freundschaft verleugnet hat. Der erste Mensch fühlt sich von Gott und der Welt verlassen.
Doch dann kommt das Kind, Kain, und das ist Glück. Ein zerbrechliches Glück. Denn Kain ist wie Eva, kennt keine Grenzen. Erst Abel, Adams „Windhauchkind“, macht das Leben vollkommen und nur der Herr ahnt, dass mit der Liebe des Vaters zu diesem einen Sohn eine neue Tragödie den Anfang nimmt…
Jutta Richter findet wunderbare Worte, die diese Welt beschreiben, diesen Lebenskreis, der sich nie schließt, solange es Menschen  gibt. Diesem Büchlein wohnt ein Zauber inne, der ans Innerste rührt.  

Info: Jutta Richter, Der Anfang von allem, Hanser, 112 Seiten, 12,90 Eur

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.