Stanglwirt: Laptop und Lederhose

Dass Johannes Hauser das Hotel seiner Familie als den „größten bewohnbaren Bauernhof Tirols“ bezeichnet, bringt ihn selbst zum Lächeln. Ein Bauernhof ist der Stanglwirt zwar auch – mit einer eigenen Alm, mit Pferden, Schafen und einer außergewöhnlichen Lipizzanerzucht, aber noch viel mehr: Ein halbes Dorf und vor allem ein Kulthotel, das Promis und Politiker anzieht wie das Licht die Motten.

Mit den Promis auf Du und Du

Wohl nirgendwo anders wird die gern zitierte Symbiose von Laptop und Lederhose so genuin zelebriert wie in diesem Haus zu Füßen des Wilden Kaisers. Die Familie ist bodenständig geblieben, auch wenn sie mit den Junckers und Schwarzeneggers, mit den Beckenbauers und Klitschkos, den Kais und Uschis und wie sie alle heißen auf vertrautem Fuß verkehrt. Natürlich war auch Helmut Kohl schon da und erst recht der Arnie (Schwarzenegger). Eine gar nicht diskrete aber umso aufschlussreichere Fotogalerie erzählt von den prominenten Gästen und der Freude der Gastgeber.

Am „Schwanenteich“.

Stammgäste fühlen sich daheim beim Stanglwirt

Dass sich trotz Promi-Auftriebs auch normale Gäste im Stanglwirt so wohl fühlen, dass sie drei und mehr Wochen in dem Resort bleiben, das liegt wohl am Gastgeber-Gen der Familie, die jedem das Gefühl gibt, willkommen, ja daheim zu sein. Und dieses Daheim ist so großzügig und behaglich, dass die meisten Gäste wiederkommen, manche gleich mehrmals im Jahr. Die heimeligen Zimmer mit den schönen Balkonen geben den Blick frei auf die grandiose Landschaft unter dem Kaisergebirge, im Gasthof fühlt man sich wirklich wie auf dem Dorf, und im Hotelrestaurant wird edel aufgedeckt.

Der Kinderbauernhof

Kinderbauernhof und Almbesuch

Im Kinderbauernhof hat der Nachwuchs sein eigenes Reich mit echten Schafen, Kaninchen und Katzen. Der Bade- und Wellnessbereich lässt keine Wünsche offen, im Felsenbad mit Rutsche sind auch die Kleinen glücklich, und FKK-Liebhaber freuen sich über den großen Schwimmteich, in dem sie nach einem Saunagang abtauchen können. Natürlich gibt es Tennisplätze und eine hauseigene Golf Sport Academy, es gibt Yoga-Angebote und Reitunterricht, und einmal in der Woche kann man mit Hotelchefin Magdalena Hauser hinaufwandern auf die Graspoint Hochalm, wo der legendäre Kaser Sepp einen Bio-Bergkäse macht, den es nur beim Stanglwirt gibt.
Info: Bio- und Wellnesshotel Stanglwirt, Kaiserweg 1, 6353 Going am Wilden Kaiser, Österreich, Tel. 0043/5358/2000, www.stanglwirt.com, DZ mit Frühstück ab 270 Euro

 

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.