Meran Info

Anreisen: Direkt über den Reschenpass. Schneller geht’s über den Brenner und von Bozen über die Autobahn nach Meran.
Wohnen: In Meran gibt es Hotels für jeden Geschmack von Familien- bis zum Grandhotel. Ein Erlebnis für sich ist das Hotel Imperialart, Übernachtung im DZ mit Frühstück ab 109 Euro: www.imperialart.it

Essen & Trinken: Hübsche Restaurants und Läden mit Imbissmöglichkeit
unter den Lauben. Auch im Laden von Pro Südtirol gibt’s einen Imbiss,
wo man die regionalen Produkte verkosten kann, u.a. den spritzigen
Apfelsekt S‘Pom.
Ein Genuss für Auge und Gaumen ist das Restaurant Sissi von Andrea
Fenoglio in der Via Galilei. Auffallend für ein Restaurant dieser
Qualität ist das faire Preisleistungs-Verhältnis: www.andreafenoglio.com
Tipp: Im Café im Hotel Imperialart kann man unter Blumenlüstern Kaffee
oder Wein trinken und dazu kleine, feine Leckereien speisen.
Anschauen: Mitten im Zentrum die kleine Landesfürstliche Burg aus dem
15. Jahrhundert mit eigener Kapelle, heute Museum über das Leben im
frühen Mittelalter, Eintrittspreis drei Euro: www.burggrafenamt.com
Das schöne Kunsthaus Meran , ein Hort zeitgenössischer Kunst und Architektur mit wechselnden Ausstellungen, zur Zeit: "Der nicht mehr gebrauchte Stall". Eintritt 4,50 Euro. Lohnenswert auch ein Besuch des einladenden Cafés: www.kunstmeranoarte.org
Die Gärten von Schloss Trautmannsdorff mit vier unterschiedlichen
Gartenwelten auf zwölf Hektar, bis 15. November geöffnet. Eintritt 10,80
Euro: www.trautmannsdorff.it
Die Lauben mit ihrer Vielzahl von Läden, Weinbeizen, Cafés und
Restaurants. Die alte Wandelhalle im Jugendstil, in der am letzten
Samstag im Monat ein Flohmarkt stattfindet.
Der Steinerne Steg, die älteste Brücke über den Passer (erbaut 1617,die
drei Stadttore, die spätgotische Stadtpfarrkirche St. Nikolaus mit dem
charakteristischen Turm und die schöne gotische Spitalkirche zum
Heiligen Geist
an der Postbrücke.
Die Therme Meran, die von Matteo Thun in die Südtiroler Landschaft
integriert wurde und durch die Fensterfronten Sonne, Licht und
Landschaft in die Therme holt. Eine spezielle Lichtinstallation sorgt
auch am Abend für Wohlgefühl, Eintritt für drei Stunden 13 Euro, mit
Saunawelt 19 Euro: www.thermemeran.it
Informieren: Tourismusverband Meranerland, Gampenstr. 95, 39012 Meran, www.meranerland.com, www.meran.eu (Website der Kurverwaltung)

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.