Europa für eine Handvoll Pennys: Tom Chesshyres „Lost in Paderborn“

Der Titel ist eigentlich irreführend, denn wirklich verloren hat sich der britische Reisejournalist Tom Chesshyre in Paderborn nie gefühlt, höchstens in der Sauna unter lauter nackten Deutschen. Seine Idee, die – eher unbekannteren – Ziele der Billigfluglinien in Europa zu bereisen, hat ihn an Orte gebracht, die er aufregend fand wie Estlands Hauptstadt Tallinn, einladend wie das bulgarische Bourgas, heiß wie Sloweniens Hauptstadt Ljubljana aber auch abweisend wie das tschechische Brno, wo er sich nur grässlich fühlt.

Wie auch immer, die Flüge bescherten ihm jede Menge neuer Entdeckungen
und Begegnungen mit netten und/oder interessanten Menschen – und das
ganz zufällig. Allerdings begegnet er auch den Schattenseiten eines
solchen Billigtourismus, grölenden Junggesellenabschieden etwa und der
Invasion von Zweitwohnungsbesitzern. Und immer wieder fragt er sich,
wie es die Billigflieger schaffen, bei den Preisen überhaupt Gewinn zu
machen, ohne wirklich eine Antwort darauf zu finden.
Kurz vor Schluss greift Chesshyre dann auch noch die Diskussion um
Fliegen und Klimawandel auf, lässt sich von EasyJet-Gründer Stelios
Haji-Ioannou
erklären, dass ein Flugverbot neue Kriege heraufbeschwören
würde und vom Direktor der „Friends of the Earth“, Tony Juniper, die
Grenzen des Wachstums aufzeigen. Am Ende ist er überzeugt davon, dass
es „so“ nicht weitergehen kann. Für die noch verbleibende Zeit rät er
trotzdem allen, sein Rezept auszuprobieren: „Warum mit dem Strom
schwimmen? Warum nicht mal etwas anderes ausprobieren?“ Das Abenteuer
ist schließlich nur einen Billigflug entfernt.
Das unbeschwert geschriebene Büchlein macht trotz aller Lockerheit
nachdenklich. Es macht aber auch Lust, die ausgetretenen
Touristen-Pfade zu verlassen und sich mit einem gehörigen Quantum
Neugier der europäischen Provinz zu nähern, auch auf die Gefahr hin, in
Brno durchzuhängen. 
Info: Tom Chesshyre, Lost in Paderborn – Wie man mit Billigfliegern
durch ganz Europa kommt – und was man dort erleben kann, Knaur
Taschenbuch, 314S, 8,95 Euro, ISBN 978-3-426-78158-6

Es gibt bisher keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.