Wintergefühle nach Allgäuer Art

Auf dem Marienplatz steht in diesem Jahr eine Weißtann aus Weiler im Allgäu. Mit dem Christbaum macht das Allgäu auch auf die Bergwaldoffensive aufmerksam, die für eine nachhaltige Waldwirtschaft wirbt. Da ist die Weißtanne ein wichtiger Bestandteil. Aber natürlich geht es im Allgäu auch um Tourismus, und für den Wintertourismus erhofft man sich trotz der derzeitigen Wetterlage noch viel Schnee.

weiterlesen

Frauenpower im Allgäu: Von wegen schwaches Geschlecht!

Im Allgäu, das lange Zeit als Männerdomäne galt, holen die Frauen auf. Wir haben drei starke Frauen getroffen, die uns durch ihren Tatendrang beeindruckt haben – die Brauerin, die Café-Betreiberin und die Seglerin. Drei ganz unterschiedliche Frauen mit einer Gemeinsamkeit, einem großen Durchsetzungsvermögen.

weiterlesen

Allgäu: Im Reich der Bergwiesenkönigin

Blühende Bergwiesen gehören im Allgäu zum Bild der Idylle. Doch diese Bergwiesen sind nicht nur schön, sie sind auch wichtig, weil sie Pflanzen Lebensraum geben, die für Mensch und Tier gesund sind. Wer mehr darüber wissen will, kann in Pfronten den Bergwiesenpfad gehen. Aber auch auf anderen Wegen werden Wanderer im Allgäu belohnt – mit fantastischen Ausblicken, mit Wasserfällen und Einkehrmöglichkeiten. Die Wandertrilogie Allgäu hat ein Wegenetz gespannt, das für jeden etwas enthält – für den gemütlichen Spaziergänger ebenso wie für den sportlichen Gipfelstürmer.

weiterlesen

Naturschutz nützt auch dem Tourismus

Kann es sein, dass Tourismus und Naturschutz sich gegenseitig befruchten? Ist es so, dass Tourismus dazu beiträgt, Natur zu erhalten statt sie zu zerstören. Einfach, weil die Touristen heute die Natur suchen, die sie in den Städten kaum mehr finden? Oder ist es immer noch so, dass Touristen das zerstören, was sie suchen, wenn sie es finden?

weiterlesen

Stilles Gift: Agrarschelte

Wissen wir noch, was wir essen? Haben wir eine Ahnung davon, wie unser Fleisch, unsere Milch produziert wird? Welche Pestizide und andere Gifte durch Überdüngung oder auch durch die überall aus dem Boden schießenden Biogasanlagen in den Boden und damit in die Nahrungskette gelangen. Solche Fragen treiben auch die Krimi-Autorin Nicola Förg um. In ihrem neuen Roman „Stilles Gift“ lernen die Leser das Fürchten.

weiterlesen

Allgäu: Gegen alles ist ein Kraut gewachsen

Kräuter haben Konjunktur – auch im Allgäu. Hier können Gäste nicht nur Kräuterwanderungen durch saftige Bergwiesen, sie bekommen auch Rezepte dafür, wozu Kräuter gut sind und wozu sie in der Küche verwendet werden. Und sie können sich den Geschmack der frischen Kräuter auf der Zunge zergehen lassen.

weiterlesen

Hoch-Genuss in den Alpen

Dass der Winter nicht nur Sportlern Beine, sondern auch Genießer glücklich machen kann, bewiesen die Referenten bei der Touristischen Runde am 25. November im Sheraton München Arabellapark. Einig waren sich alle, dass die Zeiten, in denen Skifahrer die Hänge hinunterbretterten, mit dem Lift wieder hinauffuhren und sich zwischendurch höchstens eine heiße Suppe gönnten, vorbei sind. Der heutige Skifahrer, Snowboarder, Winterwanderer will mehr. Abwechslung. Zum Natur- auch den Kultur-, vor allem aber den kulinarischen Genuss. 

weiterlesen

Nachlese von der Tourismusbörse

Mit einem Besucheransturm ging die Tourismusbörse am Wochenende im winterlichen Berlin zu Ende. Wieder einmal positionierte sich die ITB, auf der laut Messe-Geschäftsführer Dr. Christian Göke „die Weichen für die Mobilität von über einer Milliarde Reisender weltweit“ gestellt werden, als wichtigster Marktplatz für die globale Reiseindustrie. Nicht nur die Repräsentanten des Tourismus – von Veranstaltern bis zu Tourismusministern – gaben sich hier ein Stelldichein, auch die große Politik war mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem indonesischen Staatspräsidenten Susilo Bambang Yudhoyono, der das Partnerland Indonesien repräsentierte, gut vertreten. 

weiterlesen

Sportliche Großereignisse: Sotschi lässt grüßen – oder doch nicht?

Gerne werden sportliche Großveranstaltungen als Motor des Tourismus bezeichnet. Für viele mag sich deshalb die Frage, ob der Wintersport sportliche Großereignisse braucht, gar nicht stellen. Gerade Touristiker versprechen sich durch erhöhte Medienaufmerksamkeit auch einen großen Werbe-Effekt. Aber wie nachhaltig ist das Ganze? Und könnte das viele Geld, das in solche Großveranstaltungen gepumpt wird, nicht sinnvoller in der Breite ausgegeben werden – zumal oft der Landschaftsverbrauch in keinem Verhältnis zum Ergebnis steht wie Sotschi zeigt. In der Touristischen Runde wurde darüber heftig aber nicht allzu kontrovers diskutiert.

weiterlesen

Gesundheit wird zum Megatrend

Wellness war gestern, die Zukunft gehört dem Gesundheitstourismus. Ist es wirklich so, dass in unserer rapide alternden Gesellschaft das eine das andere ablöst? Oder existiert beides nebeneinander? War Wellness Etikettenschwindel und ist Gesundheitsurlaub ehrlich? Um diese Fragen ging es bei der von Prof. Jürgen Kagelmann moderierten Touristischen Runde unter dem Thema „Vom Wellness- zurück zum Gesundheitsurlaub“.

weiterlesen